Archiv

Zeitungsbericht zu unserem Schulfest 09

Posted by Administrator (admin) on [PUBL_DATE]
Archiv >>

Preußler-Schüler erkunden Dillenburg
Neuer Bewegungsraum eingeweiht
 
Dillenburg (kaw/s). „Raus aus der Schule – rein in die Stadt“ – unter diesem Motto hat die Dillenburger Otfried-Preußler-Schule im Mai und September agiert. Die Förderschule für Praktisch Bildbare und praktisch bildbare Körperbehinderte schickte ihre Schülerinnen und Schüler mit den Pädagogen in die Stadt. Was die Mädchen und Jungen in den Projektwochen, die sich mit Dillenburg beschäftigten, alles besucht, besichtigt, gefilmt und erarbeitet haben, war beim Schulfest zu sehen. Außerdem wurde der neu eingerichtete Bewegungsraum eingeweiht.
 

„Wir als Schule wollen uns in Dillenburg bekannter machen. Es ist oft passiert, dass die Leute nicht wussten, was für eine Schule und wo wir sind“, sagte Schulleiterin Elisabeth Cloos. Deshalb sei die Projektwoche unter das Thema Dillenburg gestellt worden.

Dabei konnten zwei Aspekte miteinander verbunden werden: Zum einen zeigten die Lehrer den Schülern die Stadt, zum anderen brachten die Schüler ihre Bildungseinrichtung den besuchten Organisationen näher.
Bei der Polizei in der Hindenburgstraße war eine Gruppe zu Gast. Andere drehten einen Film über die Feuerwehr und ihre Ausrüstung. In der Stadtbücherei stöberten sie in den Regalen, im Gestüt sahen sie sich die Ställe und barocken Gebäude an und gingen mit den Hengsten auf Tuchfühlung. Der Bahnhof wurde fotografiert, ebenso das Wahrzeichen der Oranienstadt, der Wilhelmsturm. Besuche statteten die Otfried-Preußler-Schüler auch dem Tierheim, dem Tierpark und dem Kino ab.
All ihre Projekte haben sie dokumentiert, entweder mit Foto- oder mit Filmkameras. Die entstandenen Bilderwände und Filme gehörten ebenso zum Schulfest wie beispielsweise eine Malwerkstatt.
Auf großes Interesse stieß bei den Besuchern am Freitag der kleine Spielfilm, den eine Gruppe erstellt hatte. Darin besucht der Räuber Hotzenplotz Dillenburg. Seine Anreise mit dem Zug, seine Suche nach dem Schatz in der Oranienstadt und seine Besuche beispielsweise im Rathaus bei Bürgermeister Michael Lotz (CDU) und vieles mehr zeigt der amüsante Streifen.
Beim Schulfest am Forstdenkmal gab es auch was „auf die Ohren“: Ein Projekt hatte sich mit der Kirchenmusik in Dillenburg befasst und einiges als Hörbeispiele aufgenommen. Und die Band „Lost Valley Drifters“ spielte auf.
Darüber hinaus wurde der lang ersehnte Bewegungsraum offiziell seiner Bestimmung übergeben.
Im Untergeschoss des Gebäudes ist aus dem alten Gymnastikraum innerhalb von einer Woche ein moderner Bewegungsraum geworden, der auf die Bedürfnisse der Schüler zugeschnitten ist. Die Einrichtung war ein Wunsch des Kollegiums, der durch Spenden finanziert werden musste.
13 Firmen und Privatpersonen gaben in den vergangenen Monaten das nötige Geld. Rund 18000 Euro waren zusammen gekommen, so dass der Bewegungsraum mit speziellen Geräten eingerichtet werden konnte. Motorikrolle, Rollenrutsche, Lagerungssack, Nestschaukel, Mehr-Personen-Schaukel und Flextuch können nun genutzt werden.
 
 
Quelle:
Dill-Zeitung vom Sonntag, 27.09.2009

Fotos folgen in Kürze! Versprochen

Last changed: 15 Feb 2012 at 12:54:56

Back

Sie wollen mehr wissen?  Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!