Startseite

Aktuelles

Neuer Rolli-Bus für die OPS!

Veröffentlicht von Administrator (admin) am 22 Nov 2016
Startseite >>

Die Schüler der OPS freuen sich über einen neuen Bus. Nachdem der bisherige Rollstuhlbus schon sehr in die Jahre gekommen war, konnte der Förderverein Anfang November ein neues Fahrzeug für die Schulgemeinde anschaffen. Zu diesem Zweck wurden zahlreiche Spenden gesammelt.

Große Unterstützung erhielt der Verein hier von der Rittal Foundation, die 7.500€ für den Bus spendete, sowie von der Zufall logistics group, die dem Förderverein 1.500€ überreichte.

Weitere 2.500 € für die rollstuhlgerechte Ausführung des Fahrzeugs mit Rampe und entsprechenden Befestigungsvorrichtungen kamen vom Lions Club Dillenburg-Oranien.

Das neue Fahrzeug bietet Platz für acht Kinder oder optional für sechs Kinder und zwei Rollstühle. Gerade für unsere Rollstuhlfahrer ist somit die enorm wichtige Möglichkeit, im Rahmen des Unterrichts auch außerschulische Lernorte besuchen bzw. erreichen zu können, weiterhin gegeben.

Dafür ist der Förderverein sowie die gesamte Schulgemeinde den Spendern sehr dankbar!

 

   

Bild links (v.l.n.r.):

Thomas Reich (stellv. Schulleiter), Elisabeth Cloos (Schulleiterin), Friedemann Hensgen (Vorsitzender des Vorstandes der Rittal-Foundation), Viola Germann (2. Vorsitzende des Fördervereines) Maja Heimerl (Zufall logistics group), Marina Neubert (1. Vorsitzende des Fördervereines)

Bild rechts (v.l.n.r.):

Viola Germann mit Marten, Thomas Reich, Marina Neubert, Torben Lehnert mit Nicolas, Dr. Felix Heusler (Präsident des Lions Club Dillenburg-Oranien), Elisabeth Cloos

(Bilder zum Vergrößern anklicken)

 

Zuletzt geändert am: 23 Jan 2017 um 12:25:59

Zurück

Sie wollen mehr wissen?  Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

     

Motorische Förderung

 Förderung im Lesen, Schreiben und Rechnen

 Kommunikationsförderung

Sportunterricht, Psychomotorik, Wahrnehmungsförderung, Fahrrad fahren, Schwimmen, Fußball, Klettern u.v.m. werden regelmäßig angeboten.

In unserer Schule können viele Schüler, je nach ihren individuellen Fähigkeiten, die Kulturtechniken erlernen.

Je nach den Bedürfnissen der Schüler wird hier mit Gebärden, Bildern, Symbolen, Schreibtafeln oder elektronischen Kommunikationshilfen gearbeitet.